Whirlpool Beratung

Tipps zum Kauf des richtigen Whirlpools

Außenwhirlpool

Für viele Menschen gibt es kaum etwas Schöneres, als nach einem anstrengenden Arbeitstag in der Badewanne zu entspannen oder gar im sprudelnden Whirlpool einige Minuten dem stressigen Alltag den Rücken zu kehren. Zwar zählt ein Whirlpool noch immer zum Luxus, dennoch gibt es mittlerweile viele Hausbesitzer, die auf solch eine Wellness-Oase nicht verzichten wollen und über den Kauf eines Whirlpools nachdenken. Vor allem der Außenwhirlpool, den man im heimischen Garten aufstellt, ist unheimlich beliebt und wird dem Indoor-Pool häufig vorgezogen. Ob im Sommer oder bei kalten Wintertemperaturen- zu jeder Jahreszeit macht das Entspannen und Baden in einem Außenwhirlpool großen Spaß, denn die Atmosphäre unter freiem Himmel ist besonders schön und das Ambiente einfach sehr einladend.

Im Gegensatz zu einem Pool, der sich im Badezimmer befindet, ist ein Außenwhirlpool etwas stabiler verarbeitet und besitzt eine robuste und wasserabweisende Randverkleidung. Da er Wind und Wetter und schwankenden Temperaturen über Jahre standhalten muss, ist es wichtig, dass ein Außenwhirlpool aus qualitativ hochwertigem Material besteht, welches nicht verrottet oder ausbleicht. Die Innenverkleidung ist meist aus Kunststoff, welches lange haltbar ist und verschiedenen Wassertemperaturen hervorragend standhält. Ein Außenwhirlpool hat immer ein so genanntes Whirlsystem integriert, welches dafür sorgt, dass das Wasser gefiltert und immer wieder desinfiziert wird. Gerade in der freien Natur gelangen schnell Bakterien und Schmutz in das Wasser und man hat sicherlich keine Lust, den Außenwhirlpool bei jeder Benutzung erneut aufzufüllen. Außerdem sorgt das Whirlsystem auch dafür, dass das Wasser entsprechend beheizt wird, damit man auch an kalten Tagen länger darin entspannen kann.
Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn man sich überlegt, einen Außenwhirlpool im heimischen Garten aufzustellen und es empfiehlt sich in jedem Fall ein Fachmann oder eine Fachfirma zu involvieren und den Außenwhirlpool professionell aufbauen zu lassen. Eine tragfähige Stellfläche ist unabdingbar, wenn ein solcher Whirlpool im Garten aufgestellt werden soll. Auf keinen Fall darf er direkt auf Gras oder Sand gebaut werden, denn die Gefahr, dass er in Schräglage gerät oder aufgrund des hohen Gewichts einsinkt, ist sehr hoch. Am besten eignet sich ein Betonboden oder robustes, wasserdichtes Holz als Basis für einen Außenwhirlpool. Auch die Installation des elektrischen Anschlusses mit einem speziellen Erdkabel und Schutzschalter muss von einem Fachmann durchgeführt werden. Für die Einfüllung des Wassers reicht ein herkömmlicher Gartenschlauch.
Eine Abdeckplane für den Außenwhirlpool ist sehr zu empfehlen, vor allem, wenn er in der Nähe von Bäumen steht. Diese gibt es oftmals beim Kauf eines Whirlpools dazu und ist sehr vorteilhaft.




Vous souhaitez en savoir plus sur le polissage chimique ? – N’hésitez pas à nous contacter par téléphone…