Whirlpool Beratung

Tipps zum Kauf des richtigen Whirlpools

Gartenwhirlpool

Den Traum vom eigenen Häuschen mit Garten hegen wohl viele Menschen. Und das Sinnbild dieser Freiheit durch Eigentum ist – ein Gartenwhirlpool. Stellen Sie sich vor, Sie entspannen unter freiem Himmel im eigenen Garten, lassen sich massieren und genießen das warme Wetter, während Ihnen eine leichte Brise um die Nase weht und die Vögel in den Zweigen über Ihnen zwitschern. Ein Traum, oder? Mit ein wenig guter Planung muss es allerdings kein Traum bleiben.

Es ist vergleichsweise einfach, einen Gartenwhirlpool anzulegen, und viele Firmen besorgen die komplette Arbeit – vom Anliefern des Materials bis zum betriebsbereiten Becken. Je nach persönlichen Präferenzen und Geldbeutel gibt es die verschiedensten Gartenwhirlpool-Modelle, bei denen Form, Material, Größe und auch kleine Betriebsdetails variieren können. Im Fachhandel werden Sie kompetent darüber beraten, welcher Gartenwhirlpool-Typ Sie sind und welches Becken für Sie in Frage kommt.

Natürlich gibt es bei der Aufstellung eines Gartenwhirlpools einiges zu bedenken. Zunächst ist so ein Becken natürlich nicht leicht, es sollte also einen geeigneten, festen Untergrund geben. Stark durchwurzelter Untergrund erschwert die Aufstellung Ihres Gartenwhirlpools, Profis empfehlen allgemein Holz, Beton oder gepflasterten Untergrund. Außerdem empfiehlt es sich nicht, den Gartenwhirlpool unter Bäumen oder sehr dicht an hecken und Büschen aufzustellen – es sei denn, Sie haben nichts gegen im Wasser treibende Äste und abgestorbene Blätter einzuwenden. Aus diesem Grund empfiehlt sich zusätzlich eine wetterfeste Abdeckung, damit der Gartenwhirlpool sich nicht zu schnell in ein lebendiges Ökosystem verwandelt. Bei der Größe Ihres Gartenwhirlpools sind Sie eigentlich an keinerlei Beschränkungen gebunden. Allerdings sollten Sie bedenken, dass bei einem größeren Becken höhere Kosten für Strom (Beheizung, Massagedüsen etc.) und Wasser anfallen.

Viele Gartenwhirlpools sind wetterfest und können ganzjährig betrieben werden. Es ist herrlich, bei Eiseskälte im angenehm temperierten Wasser zu sitzen und die Elemente zu beobachten. Außerdem stärkt es – ähnlich wie ein Saunagang – die Abwehrkräfte. Wenn Sie dieses Gefühl genießen möchten, versichern Sie sich vorab darüber, dass Ihr gewählter Gartenwhirlpool über die entsprechenden Betriebsmodi verfügt, damit Ihnen das Wasser nicht einfriert und dem Material womöglich Schäden zufügt. Die Langlebigkeit des verwendeten Materials, das den Witterungen ja ganzjährig ausgesetzt ist, lässt sich übrigens durch verschiedenste Lacke und Sprays erhalten und verbessern.

Wenn Ihnen diese Vorstellung von entspanntem Genießen zusagt, dann zögern Sie nicht lange und erkundigen Sie sich gleich heute nach Ihren Möglichkeiten – und schon bald heißt es: Hinein ins nasse Vergnügen!